Kooperation mit dem Golf-Campus Laimer in Bad Ischl

Golf gilt als ausgezeichneter Ausdauersport, der Herz- Kreislauf- und Gefäßerkrankungen vermeidet und die Behandlung positiv beeinflussen kann.
Bei 11.000 – 16.000 Schritten, mit einem Energieverbrauch bis zu 1.500 kcal auf einer 18-Loch-Runde, kann man das Köpergewicht, den Zucker- und Fettstoffwechsel (Cholesterin und Triglyzeride), den Blutdruck und somit entscheidende Risikofaktoren für Herz-Kreislauferkrankungen positiv beeinflussen.

Bei einer Gehleistung von 8-10 km mit moderater körperlicher Belastung – bei 18 Loch ist man ohne Pausen 3 - 4 Stunden sportlich aktiv – bewegt man deutlich mehr als 100 Muskeln und erzielt, je nach Gelände, bis zu 150 Herzschläge pro Minute. Die intensive Bewegung an der frischen Luft trainiert Körper, stärkt Fitness, Geist und Kreislauf, verlangt sehr viel Konzentration, mentale Fähigkeiten und verbrennt neben dem Spiel Kalorien.

Für Patientinnen und Patienten der HerzReha Bad Ischl bietet der Golf-Campus Laimer, das modernste Europas, vergünstigte Mitgliedschaften für die Aufenthaltsdauer oder die Möglichkeit, während der Rehabilitation die Platzreife abzulegen und den Golfsport zu erlernen. Basiselemente wie Putten, Chippen, Pitchen und langes Spiel, sowie die Platzregeln und Golfetikette werden hier vermittelt.

Die Trainingszeiten sind im Therapieplan vermerkt und überschneiden sich nicht mit anderen Therapien. So kann man die kardiale Rehabilitation mit einer neuen sportlichen Betätigung verbinden und ergänzen.

Patientinnen und Patienten, die bereits dem Golfsport nachgehen, haben im Trainingszentrum die Möglichkeit ihr Spiel analysieren zu lassen und zu verbessern. Dazu bietet das Golf-Resort Salzkammergut viele Möglichkeiten und auch hier gibt es eine Abstimmung mit dem Therapieplan, um das Training zu ermöglichen.